Data Center Arnhem stellt hohe Anforderungen an die Qualität und die Verfügbarkeit seiner Rechenzentrum-Stromversorgung. Unser Rechenzentrum an der Tivolilaan hat ein Track-Record von gut 16 Jahren mit 100% Uptime. Jedes Rack wird redundant versorgt und jede Stromzufuhr verfügt über Sekundärversorgungen. Alle Zufuhren zu den Racks sind bei 25 Ampere abgesichert und jede Zufuhr kann individuell die vollständige IT-Last in einem Feed tragen. Auf der Abbildung unten ist die aktuelle Infrastruktur des Rechenzentrums auf DCA 1 abgebildet.

Überwachung Jedes Rack wird aktiv überwacht. Dies ermöglicht es uns, den Verbrauch, Conditions und die Kontinuität zu gewährleisten. Jeden Monat werden vom NOC (Network Operations Center) aus Output-Berichte an die Endverbraucher verschickt.

Tests Jeden Monat wird unsere komplette Stromversorgung einem Leerlauftest unterzogen. Diese Tests werden durchgeführt, um die Conditions der primären wie auch der sekundären Energieversorgung in unseren Rechenzentren auf dem erforderlichen Niveau zu halten. Zusätzlich zum Leerlauftest wird viermal jährlich ein Test unter Belastung durchgeführt.

DCA.1 Tivolilaan

Primär
2x 1.000 kVA Public Grid

Sekundär
2x 1.000 kVA NSA

Redundanz
2N+1

UPS
4x Hipulse 300kVA

DCA.2 Kleefse Waard

Primär
3x Dalkia IPKW Energy 45MW

Sekundär
Public Grid Liander

Redundanz
2N+1

UPS
2x K-Star 100kVA